Clean Power

c Christian Daum /pixelio.de

Covid-19

RICHTLINIEN FÜR DEN BETRIEB DES FLUGPLATZES FÜRSTENFELD „COVID 19“
Geschrieben von: Richter Klaus
Donnerstag, den 30. April 2020 um 16:10 Uhr
PDF Drucken E-Mail

 

Wirkungsbereich: Flugplatz Fürstenfeld & Modellfluggelände (LOGF Süd)

 

 

Zeitliche Gültigkeit: 01.05.2020 bis auf Widerruf

Letztes Update: Fr, 22.05.2020

==========================================

Bild: © fotoART by Thommy Weiss, pixelio.de

Aufenthaltsbereiche:

Es ist vorgesehen, sich überwiegend im Freigelände bzw. in den gut durchlüfteten und weitläufigen Hangars aufzuhalten und dabei die allgemein geltenden Schutzabstände einzuhalten.

Auslandsflüge:

Freigabe Vereinsleitung erforderlich!

Betriebsdienst: (Update 22.05.)

Ab sofort gilt wieder die reguläre Diensteinteilung. Details siehe Seite Piloten → Betriebstdienst → Gruppen und Termine sowie den Terminkalender

Bezahlung:

Die Bezahlung von Flügen soll primär bargeldlos erfolgen. Wir ersuchen euch daher, das Pilotenkonto entsprechend durch Vorab-Überweisungen im „plus“ zu halten (Konto wie bei eurem Mitgliedsbeitrag: AT98 3840 3000 0710 0266, RZSTAT2G403). Selbstverständlich besteht darüber hinaus weiterhin die Möglichkeit, am Flugplatz mit Bargeld zu bezahlen!

Checkflüge: 

Checkflüge sind erlaubt. Die Frist für die Durchführung vereinsinterner Checkflüge wird von 31.03.2020 auf unbestimmte Zeit verlängert! NICHT verlängert werden gesetzlich vorgegebene Fristen (90-Tages-Regel, etc.). Diese sind jedenfalls einzuhalten! Die Durchführung von Flügen auf Vereinsgerät liegt weitgehend in der Eigenverantwortung des jeweiligen Piloten!

Fallschirmbetrieb:

Maximalbelegung in der D-EEGW: Pilot (mit Schutzmaske) + 3 Skydiver (Vollvisierhelm); keine Tandems!

Flugerfassung:

Flugeintragung im PC und Bordbucheintrag wie gewohnt

Flugdurchführung:

Die Flugreservierung und Flugdurchführung erfolgen in gewohnter Weise. Es werden für jedes LFZ Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Desinfektion bitte eigenverantwortlich durchführen. Es steht jedem Piloten frei, gegebenenfalls Schutzhandschuhe tragen, mit denen einen Bedienung des LFZ gewährleistet ist.

Flugvorbereitungen:

Es wird ersucht, Briefings, Flugvorbereitungen, etc. vorrangig zu Hause durchzuführen. Selbstverständlich stehen darüber hinaus die Vereinsgeräte (PC/Kopierer/etc.) weiterhin zur Verfügung (Einzelnutzung/Desinfizierung)

Flüge mehrsitzig:

Mit Clubcollegen oder Familienmitgliedern erlaubt

Fremdflugplätze:

Destinationen der Lage anpassen! Aushang im Betriebsraum beachten!

Hangarieren:

Das Aus- und Einräumen, bzw. Hangarieren wird unter Einhaltung der Abstandsbestimmungen in gewohnter Weise, d. h. mit ausreichend Personal durchgeführt.

Headsets:

Primär sind eigene Headsets zu benutzen. Sollte jemand kein eigenes Headset besitzen, kann ein vereinseigenes Gerät ausgefasst werden. Dieses wird vor neuerlicher Ausgabe entsprechend desinfiziert

Hinweisschilder:

Es werden die wichtigsten Bereiche des Flugplatzes beschildert, um über die wichtigsten Handlungsweisen zu informieren – bitte beachten!

Kantine:

Der Kantinenraum ist für den ständigen Aufenthalt geschlossen, es wird kein Kantinendienst eingeteilt. Die Getränkeentnahme für Vereinsmitglieder ist möglich, wobei der Zutritt zum Getränkelager und zum Thekenbereich einzeln zu erfolgen hat. Die Bezahlung der Getränke erfolgt jeweils selbständig – Bedienung der Kassa mit Schutzhandschuhen oder „Tipphilfe Kugelschreiber“

Rundflüge & Co:

Bis auf Weiteres werden keine Flüge mit vereinsfremden Personen (Gästen) durchgeführt. Davon ausgenommen sind Familienangehörige und Partner

Sanitäranlagen:

Benützung der Sanitäranlagen möglich. Häufiges Händewaschen erwünscht! Reinigung/Desinfektion jeweils eigenständig durchführen – Desinfektionsmittel vorhanden.

Schulflüge:

Unter Einhaltung der üblichen Vorsichtsmaßnahmen wieder Schulungsflüge erlaubt. Bitte an alle Fluglehrer und Flugschüler, sich untereinander vorher abzustimmen.

Weitere Details:

  • Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs ist freiwillig. Schüler und Lehrer dürfen selbst entscheiden ob sie eine praktische Schulung wiederaufnehmen möchten. 
  • Selbstüberwachung - kein Fliegen mit Fieber oder sonstigen Anzeichen einer Krankheit
  • Zeit am Flugplatz minimieren. (Flugvorbereitung zu Hause, etc.) 
  • MNS Maske als Minimum (FFP2 empfohlen) während Schulbetrieb durchgehend zu tragen. (Incl. Briefing/Debriefing). 
  • Eigenes Headset verwenden (Wer kein Headset hat, kann beim Verein ein desinfiziertes Headset ausfassen. Die kurzfristige Weitergabe, etwa nach jedem Flug ist nicht möglich)
  • Flugzeugdesinfektion vor und nach jedem Flug mit Desinfektionstüchern. (Steuerelemente, Switches, Softkeys, etc.). 
  • Luftaustausch im Cockpit sicherstellen (z.B. Luftauslässe und Fenster in Katana bzw. der DG 1001 sind offen zu halten) 
  • Alle Schüler/Lehrer (und -innen) müssen bei Anzeichen einer Infektion mit Covid19 sofort die Behörden informieren (Tel. 1450). Bei positivem Ergebnis wird eine sofortige Information der Vereinsführung vom Schüler/Lehrer erbeten.

Tandemsprünge:

Derzeit leider nicht möglich.

Liebe Flieger- und Springerkollegen, wir appellieren insgesamt an die Kollegialität und die Eigenverantwortung aller Vereinsmitglieder! Wenn auch einzelne Schutzmaßnahmen hinterfragt werden, ist es unser Hauptziel, die Ansteckung von Mitgliedern auf dem Flugplatz und die Verbreitung und Übertragung des Virus zu verhindern!

Daher gilt:

  • Selbst-Überwachung! Beim Auftreten von typischen Symptomen - bitte nicht zum Flugplatz kommen!
  • Selbst-Überwachung! Nach Kontakt mit infizierten Personen - bitte nicht zum Flugplatz kommen!
  • Körperhygiene vor und nach dem Flugplatzbesuch einhalten – Hände waschen!
  • Eigene persönliche Schutzausrüstung (MNS/Handschuhe, etc.) verwenden!
  • Desinfektionsmittel selbst mitnehmen!
  • Abstände einhalten!

 

Wir wünschen Euch – trotz der Einschränkungen – viel Freude in der Luft und am Flugplatz!

Klaus Richter + Präsidium

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Mai 2020 um 14:11 Uhr